Wo Du uns ab sofort finden kannst!

Nicht nur im Fitnesstudio ist derzeit viel los. Fürs neue Jahr nehmen sich eben viele Menschen vor, gut auszusehen. Und am besten geht das durch Sport und die richtige Ernährung.

Dafür möchten wir alle motivieren, denn ein toller Körper bringt dir im Alltag viele Vorteile! Immer auf dem Laufenden bleiben kannst Du so:

Tumblr: http://welchescreatin.tumblr.com/
Weebly: http://kraftsportler.weebly.com/

Aber nicht nur mit Blogbeiträgen möchten wir den Sportsgeist in dir wecken. Viele tolle Motivationsbilder und Videos findest Du auf anderen Seiten von uns. (Das sind unsere Social-Kanäle..

Facebook: https://www.facebook.com/WelchesCreatin/
Google+: https://plus.google.com/+WelchescreatinDe1/
About.me: https://about.me/welchescreatin

Und hier immer die neusten Ereignisse (Videos sind immer etwas in der Zeit verschoben..) Twitter: https://twitter.com/welchescreatin

Vielleich kann dich auch die Geschichte unseres Trainers motivieren:

Nach dem Ende meiner Ausbildung gab ich alles im Job im Fitnesstudio:

Überstunden, Vertretungen für ausgefallene Kolleginnen und zusätzliche Aufgaben waren für mich Selbstverständlichkeiten. Die stundenlange Arbeit am Schreibtisch machte mir nichts aus. Doch bereits nach einigen Jahren machten sich abendliche Verspannungen bemerkbar. Im Rücken- und Nackenbereich waren sie besonders schlimm.

Sport trieb ich damals überhaupt nicht. Ich redete mir ein, so ein zeitaufwendiges Hobby auch gar nicht im Terminkalender unterbringen zu können.

Im Laufe der Jahre kamen Kopfschmerzen hinzu. Ich fühlte mich unausgeglichen und schlief schlecht. Meine Kolleginnen meinten, ich wäre früher fröhlicher gewesen.

  • Mein Hausarzt war mit meinem Blutdruck unzufrieden. Er empfahl mir, dringend einen Ausgleichssport zu beginnen.
  • Als ein Bandscheibenvorfall mich dann zum längeren beruflichen Aussetzen zwang, lernte ich in der Physiotherapie erste Übungen, die meinen Rücken wieder ins Lot brachten.
  • Ich nahm zusätzlich an einem Präventionstraining für den Rücken teil. So heftige Schmerzen wie zuvor wollte ich nie wieder haben. Ich stellte fest, dass sich mein Zeitplan doch zugunsten des Sports umstellen ließ und baute regelmäßige Übungen in den Alltag ein.

Langsam bekam ich Spaß am Training und wollte unbedingt einen Ausdauersport durchführen. Für das Nordic Walking fand ich mich noch zu jung. Also begann ich mit dem Laufen mit einem Trainingsbooster (aktuelle Ergebnisse bei https://www.welches-creatin.de/trainingsbooster-test-aktuell/).

welches-creatin-logo
Schon nach einigen Wochen spürte ich erste Fortschritte und veröffentlichte diese auf welches-creatin.de. Nicht nur hinsichtlich meiner Fitness. Auch meine Gesundheit und meine Laune verbesserten sich. Endlich war ich körperlich ausgelastet, die Schlafstörungen verschwanden. Heute laufe ich regelmäßig den Halbmarathon. Ich fühle mich großartig und jünger als noch vor 10 Jahren.

Wo Du uns ab sofort finden kannst!

Bestes Creatin – Pulver oder Tabletten?

creatin bodybuildingIm menschlichen Körper befindet sich von Natur aus eine gewisse Menge an Creatin. Diese ist von der vorhandenen Muskelmenge abhängig und somit bei jeder Person unterschiedlich. Jedoch sollte ein individueller Tagesbedarf erfüllt werden, um eine ausreichende Versorgung der Muskulatur gewährleisten zu können.

Dieser liegt schätzungsweise bei rund zwei Gramm pro Tag. Eine Unterschreitung kann Folgen wie beispielsweise Sehstörungen oder Muskelerkrankungen sein. Besonders der Verzehr von Fleisch oder Fisch eigenen sich, um den täglichen Bedarf ausreichend abzudecken.

Wann macht die zusätzliche Einnahme von Creatin Sinn?

Immer dann wenn der Muskulatur über einen längeren Zeitraum eine deutlich erhöhte Arbeitsfähigkeit abverlangt wird kann es Sinn machen zusätzliches Creatin einzunehmen. Dies ist häufig bei Sportarten wie dem Bodybuilding der Fall. Eine alleinige Aufnahme des Creatins durch Nahrung kann hier oft nicht mehr ausreichen, um die geforderten sportlichen Leistungen erfüllen zu können.

Creatin lieber in Pulver- oder Tablettenform einnehmen?

Creatin wird üblicherweise entweder in Pulver- oder Tablettenform eingenommen. Beide Möglichkeiten bieten dem Einnehmenden sowohl Vor- als auch Nachteile.

Die Tablettenform bietet eine einfache Möglichkeit der Dosierung. Ein lästiges Abwiegen bleibt dem Nutzer hier erspart. Auch ist diese Form der Einnahme auch unkomplizierter, da kein Wasser zum Auflösen benutzt werden muss. Damit können die Tabletten im Alltag und unterwegs problemlos eingenommen werden. Jedoch muss an dieser Stelle auch Erwähnung finden, dass Creatin in Form einer Tablette eine längere Zeit benötigt bis die Wirkung einsetzen kann.kraft zum klettern

Dies geschieht erst wenn der Wirkstoff im Darm angekommen und dort in das Blutkreislaufsystem aufgenommen wird. Außerdem kostet Creatintabletten meist, durch die aufwendigere Verarbeitung und Verpackung mehr als ein vergleichbares Pulver.

Creatinpulver hat den Vorteil, dass es sehr viel schneller, nämlich bereits im Magen aufgenommen werden kann.

  1. Auch der bereits angesprochene preisliche Vorteil macht sich hier deutlich bemerkbar und spielt bei der Entscheidung zwischen Tabletten- oder Pulverform (https://www.welches-creatin.de/creatin-test/) eine nicht unwesentliche Rolle.
  2. Die Tatsache, dass das Pulver mit einer Flüssigkeit zusammen verzehrt werden muss schafft außerdem die Möglichkeit es in leckere Shakes einzurühren.
  3. Dadurch kann eine Abwechslung mit verschiedenen Geschmacksrichtungen geschaffen werden die bei der Tablettenform nicht möglich ist. Jedoch kann dies gleichzeitig auch als ein erheblicher Nachteil angesehen werden, da eine spontane Einnahme, eventuell unter Zeitdruck somit kaum möglich ist.

Auch bietet das Creatinpulver eine schlechtere Möglichkeit der Dosierung. Eine Überdosierung kann Folgen wie beispielsweise Durchfall oder Blähungen führen. Bei einer sehr starken Überdosierung über einen längeren Zeitraum können jedoch sogar erhebliche Schäden an den Nieren auftreten.

Damit bieten, abschließend gesagt beide Möglichkeiten der Einnahme des Creatins sowohl Vor- als auch Nachteile. Der Verwender muss demnach für sich entscheiden bei welcher Alternative für ihn persönlich die Vorteile überwiegen.

Bestes Creatin – Pulver oder Tabletten?